Aufgaben und Ziele

Die Erfahrung, dass der Tierschutz in Politik und Wirtschaft eine nur kleine Lobby hat und immer wieder vor den aktuellen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Belangen in den Hintergrund tritt, hat zur Gründung des VNT geführt. Aufgrund dieser Tatsache ist es eine wichtige Aufgabe des VNT, sich gemeinsam mit anderen Vereinen, Verbänden und Initiativen in Niedersachsen für den Tierschutz zu engagieren und den ihm gebührenden Stellenwert zu verschaffen. Der Verband will im Sinne des Tierschutzes Einfluss auf die gesetzgebenden Körperschaften nehmen.

 

Der VNT hat sich zum Ziel gesetzt, die Bestrebungen seiner Mitglieder zu koordinieren und zu fördern sowie sie insbesondere gegenüber Behörden auf örtlicher und überörtlicher Ebene zu vertreten. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder und des Tierschutzes auch gegenüber anderen gesellschaftlichen Gruppen, Parteien, Verbänden und Vereinigungen.

 

Schwerpunktaufgaben des Verbandes sind der Einsatz für die Abschaffung von Tierversuchen und die Beseitigung der tierquälerischen Haltungssysteme in der Nutztierhaltung.

 

Mittel zur Erreichung dieser Ziele sind:

  • Organisation von Zusammenkünften und Informationsaustausch zwischen den Verbandsmitgliedern
  • Finanzielle Unterstützung der Verbandsmitglieder
  • Finanzielle Förderung bei der Entwicklung von Alternativmethoden zu Tierversuchen
  • Sammeln von Geld- und Sachspenden
  • Beratung und Unterstützung der Mitgliedsvereine
  • Beschaffung und Erstellung von Informationsmaterial über Tierschutzfragen und dessen Verbreitung in der Öffentlichkeit

Verband Niedersächsischer Tierschutzvereine


Anschrift

Evershorster Straße 80

30855 Langenhagen

Kontakt

Tel.: 0511 / 973 398 - 16
Fax: 0511 / 973 398 - 17

E-Mail: 

info@tierschutz-in-niedersachsen.de

Spendenkonto

Bankhaus Hallbaum AG Hannover

IBAN: DE72 2506 0180 0000 2317 46

BIC: HALLDE2HXXX