Aktivitäten

Forschung

Wir setzen uns für die Entwicklung von Alternativmethoden zu Tierversuchen ein. In regelmäßigen Abständen verleihen wir den mit 15.000 € dotierten Ilse-Richter-Tierschutz-Forschungspreis für Fortschritte in der Forschung, durch die das Leiden von Versuchstieren verhindert wird. (mehr)

 

Tierschutzbeirat

Wir setzen uns für eine Verbesserung der Haltungsbedingungen in der "Nutztier"-Haltung ein. Durch unser Stimmrecht im Tierschutzbeirat des Landes Niedersachsen haben wir die Möglichkeit, Impulse für die Gesetzgebung zu geben. (mehr)

 

Hilfe für Tierheime

Wir setzen uns für unsere Mitgliedsvereine ein. Unsere Unterstützung umfasst sowohl finanzielle Förderungen als auch beratende Tätigkeiten. Die Kastration von verwilderten Hauskatzen nimmt hierbei einen besonderen Stellenwert ein. (mehr)

 

Kastrationspflicht

Die niedersächsischen Tierheime werden mit einer zunehmenden Anzahl von Katzen konfrontiert. Die Versorgung dieser Katzen stellt die Tierschutzvereine vor fast unlösbare Aufgaben. Aus diesem Grund setzen wir uns für eine generelle Kastrationspflicht für Freiläuferkatzen und verwilderte Hauskatzen ein. (mehr)

 

Massentierhaltung

Die industrielle Massentierhaltung sorgt für grenzenloses Tierleid – Tag für Tag und in einem kaum vorstellbaren Maße. Die Haltungsbedingungen in der Massentierhaltung sind in der Regel durch zu wenig Platz, fehlende Beschäftigungsmöglichkeiten und qualvolle Praktiken (z.B. Schnabelkürzen oder betäubungsloses Kastrieren) gekennzeichnet. (mehr)

Verband Niedersächsischer Tierschutzvereine


Anschrift

Evershorster Straße 80

30855 Langenhagen

Kontakt

Tel.: 0511 / 973 398 - 16
Fax: 0511 / 973 398 - 17

E-Mail: 

info@tierschutz-in-niedersachsen.de

Spendenkonto

Bankhaus Hallbaum AG Hannover

IBAN: DE72 2506 0180 0000 2317 46

BIC: HALLDE2HXXX